Der heutige Antisemitismus ist importiert:
Frau Merkel trägt die Verantwortung!

In deutschen Grundschulen grassiert ein unerträglicher Antisemitismus. Schüler werden beschimpft und nicht selten bedroht. Ein Zustand, den die alten Parteien zwar neuerdings ansprechen, aber nicht zu lösen bereit sind. Stattdessen wird immer wieder der Multikulturalismus propagiert. Aber dass diese Politik zu Gegengesellschaften und Kulturkämpfen führt, wird konsequent verschwiegen. Die aktuelle Situation an deutschen Schulen führt nun zu einem Brechen des Schweigens. Dieser Bruch ist dringend nötig. Eltern, deren Kinder Opfer von antisemitischer Gewalt geworden sind, wollen nicht länger ihren Mund verschließen. Zu groß ist mittlerweile die Gefahr, dass die Drohungen zu echten bzw. schlimmeren Gewalttaten führen können.

Gerade in Anbetracht der deutschen Geschichte ist es ein Skandal, dass ausgerechnet die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland sagt, dass der Islam zu Deutschland gehört. Frau Merkel hat mit ihrer Aussage anscheinend kein Interesse daran, jüdisches Leben in Deutschland zu schützen. Mit ihrer Politik der offenen Grenzen für Muslime unterstützt sie regelrecht den Antisemitismus in Deutschland. Politik zum Schutze des Judentums in Deutschland sieht wahrlich anders aus, Frau Merkel!

Die etablierte Politik hat versagt. Nun ist es Aufgabe der AfD, die Rolle des Schutzes für jüdisches Leben in Deutschland zu gewährleisten. Diese Aufgabe nehmen wir gerne an. Es ist sogar unsere Pflicht, das christlich-jüdische Erbe unseres Landes zu bewahren.

Kategorien: Antisemitismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.