Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen twitterte unlängst, dass für ihn die Neue Zürcher Zeitung so etwas wie ,Westfernsehen‘ sei. Groß ist der Aufschrei! Empört reagiert die Einheitsfront von CDU bis Linkspartei. Also muss ja doch was dran sein. Eine Presse, die abweichende Meinungen nicht zulässt, die Stimmen der AfD nur dann einfängt, wenn die AfD das Thema ist, die die größte Oppositionsfraktion im deutschen Bundestag geflissentlich übersieht, die Hass und Hetze der AfD zuschreibt, verbale Ausfälle von Özdemir und Co. bewusst übersieht, gezielte Amtsmissbräuche von Claudia Roth unkommentiert lässt, die unterscheidet sich tatsächlich kaum noch vom DDR Fernsehen. Dass Herr Maaßen für seinen Tweet von Presse und Altparteien an den öffentlichen Pranger gestellt wird, ist doch der beste Beweis.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.