Der Energiewende-Schwachsinn treibt immer neue Blüten. Stromkunden zahlen nicht nur die höchsten Strompreise, sie zahlen auch für Strom, den sie nicht verbrauchen, überzähligen Strom, den Deutschland ins Ausland abgeben muss, weil es keine Speichermöglichkeiten gibt. Die Krönung ist jedoch, dass die Verbraucher auch jede Menge Strom bezahlen müssen, der nie produziert wurde, mehr als drei Milliarden Kilowattstunden. Fast 400 Millionen Euro kostet das. Geld, das wir alle doppelt bezahlen, über den Strompreis und über Steuern, die die Energiewende subventionieren. Geld, wofür wir keine Gegenleistung bekommen. Wo soll das eigentlich noch hinführen? Statt endlich die Axt an das EEG zu legen, streiten sich die Altparteien weiter über den Stromleitungsausbau, ohne Ergebnisse und ohne Verständnis für die Sorgen der Bürger.

https://www.welt.de/wirtschaft/plus198195361/Nie-produziert-aber-bezahlt-Der-Geisterstrom-offenbart-den-Irrsinn-der-Energiewende.html?fbclid=IwAR0H94_3J6RLNqFpnczY8boXGuLVDobsahiWpib_AFztDulXlxMJ1C1od34

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.