Am 23. Mai 1949 wurde in Bonn das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verkündet. In ihm wurden die fundamentalen Grundrechte niedergeschrieben, die den Bürgern gegenüber dem Staat zustehen. Egal ob Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Gewissensfreiheit: Grundrechte sind eben nicht verhandelbar!
Doch spätestens seit den massiven Einschränkungen der Grundrechte in der jetzigen Corona-Krise wissen wir alle, wie schnell uns die Freiheit genommen werden kann. Deswegen sind wir am Tag des Grundgesetzes in Neubrandenburg auf die Straße gegangen.

Freiheit statt Überwachungsstaat!

Am 23. Mai 1949 wurde in Bonn das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verkündet. In ihm wurden die fundamentalen Grundrechte niedergeschrieben, die den Bürgern gegenüber dem Staat zustehen. Egal ob Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Gewissensfreiheit: Grundrechte sind eben nicht verhandelbar!Doch spätestens seit den massiven Einschränkungen der Grundrechte in der jetzigen Corona-Krise wissen wir alle, wie schnell uns die Freiheit genommen werden kann. Deswegen sind wir am Tag des Grundgesetzes in Neubrandenburg auf die Straße gegangen.

Gepostet von Alternative für Deutschland Mecklenburg-Vorpommern – AfD MV am Dienstag, 26. Mai 2020

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.