In dieser Woche verhandeln Angela Merkel, Emmanuel Macron und co. über das kommende EU-Budget. Dieser geplante Sieben-Jahres-Haushalt soll etwa 1,1 Billionen Euro schwer werden.
Brüssel erwartet hierbei, dass Deutschland einen größeren Anteil zahlen sollte als bisher. Von Deutschland werden pro Jahr 13 Milliarden Euro (!) mehr verlangt. Dabei ist Deutschland schon heute der Spitzenreiter in Sachen Abgaben an die EU.

Es bleibt weiterhin fraglich, wie man dieses Milliardenvorhaben, neben der Bewältigung der Corona-Pandemie, finanziell umsetzen kann.
Ein solches Handeln lässt daher eine düstere Vision auf die Zukunft zu: massive Steuererhöhungen und immer mehr Belastungen für die Bürger. Die EU will hier regelrecht in den Geldbeutel des Bürgers greifen.
Eine ordentliche und gerechte Haushaltsführung sieht freilich anders aus.

https://www.welt.de/…/Deutschlands-EU-Beitrag-steigt-um-42-…

Kategorien: EU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.