Nachdem der rot-rot-grüne Senat von Berlin das sog. Landesantidiskriminierungsgesetz verabschiedete, herrscht in Berlin von nun an Beweislastumkehr. Das heißt, dass Berliner Polizisten nun selbst nachweisen müssen, dass sie Personen nicht wegen ihrer Hautfarbe kontrollieren.
Selbst Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik kritisiert dieses Gesetz scharf und sieht keinen Nutzen in diesen. Es bestehe außerdem die Gefahr, dass das Gesetz in die Karten krimineller Migranten und Clan-Mitglieder spielt, und dadurch das Gesetz gegen den Staat missbraucht wird.
Sie hat Recht!
Statt auf Pauschalisierungen und Vorverurteilungen zu setzen, sollte die Politik sich vor die Polizistinnen und Polizisten stellen, die jeden Tag ihren Kopf für die Sicherheit der Bürger hinhalten.

Wir stehen zu unserer Polizei!

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.