Dem Bundesamt für Verfassungsschutz liegen derzeit zahlreiche Erkenntnisse vor, dass die linksextreme Szene sich zunehmend radikalisiert. Dabei soll auch die Bildung von „terroristischen Strukturen“ möglich sein. Es seien sogar „gezielte Tötungen“ von politischen Gegnern nicht mehr undenkbar.
In ihrer Analyse stellt der Verfassungsschutz das fest, was wir bereits seit Jahren sagten: Die linksextremistische Szene stellt eine vehement große Gefahr für unseren demokratischen Rechtsstaat dar!
Es ist höchste Zeit, dass auch Politik und Medien ihr linkes Auge öffnen.

Wir erinnern uns: Mit der Ablehnung unseres Vorstoßes zum Antifa-Verbot im Bundestag, haben sich sämtliche Alt-Parteien selbst als direkte bis indirekte Förderer und Beschützer linksextremer Gewalttäter entlarvt.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/verfassungsschutz-haelt-gezielte-toetungen-durch-linksextreme-fuer-moeglich/?fbclid=IwAR3p_8N5k-4TkB7sceu-3iidHobmw-SldPJAhRLoskqRL4APId_rioBroqA

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.