Jüngst wurde eine brisante Tätigkeit des Ex-Bundeswirtschaftsministers und Ex-Vizekanzler Gabriel bekannt. Der frühere Chef der Sozialdemokraten wurde von Deutschlands größtem Fleischproduzenten Tönnies bezahlt. Für seine Beratertätigkeit erhielt er 10.000 € im Monat sowie ein zusätzliches vierstelliges (!) Honorar für jeden Reisetag.

Sind Dumping-Löhne und miserable Arbeitsbedingungen für die Genossen etwa kein Thema mehr? Durch seine Tätigkeit für den Skandal-Konzern Tönnies hat Gabriel dazu beigetragen, dass dieses menschenverachtende Ausbeutungssystem weiter fortbesteht.

Die damaligen und wahrlich echten Sozialdemokraten hätten sich im Grabe umgedreht.

https://www.rnd.de/…/10000-euro-monatlich-sigmar-gabriel-be…

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.