Aktuell berichtet die Presse über einen vermeintlichen Anstieg der Corona-Fallzahlen. Diese Zahlen sollen eine „zweite Welle“ andeuten.
Allerdings entsprechen diese Zahlen nicht der Realität. Die aktuelle Zunahme der bestätigten Fälle ist auf die großangelegten Corona-Tests zurückzuführen. Es hat gewiss nichts mit einer zunehmenden Ausbreitung innerhalb der Bevölkerung zu tun. Für eine wirkliche Ausbreitung innerhalb der Bevölkerung ist die Positivenrate entscheidend, mithin der Anteil der durchgeführten (positiven) Tests gemeint ist. Je mehr man testet, desto mehr Corona-Fälle werden ans Tageslicht kommen.

Jedoch stieg diese Rate zu keinem Zeitpunkt. Sie ist rückläufig bzw. stagniert aktuell auf einem sehr niedrigen Wert. Es ist daher mehr als abenteuerlich, dass das RKI wieder von einer raschen Entwicklung der Pandemie spricht. Hier werden die Zahlen völlig umgedeutet und irreführend an die Bevölkerung getragen.

Somit könnte die Regierung mehr Tests anordnen und eine angeblich rasante Pandemie heraufbeschwören, was am Ende bedauerlicherweise die Rechtfertigung für einen erneuten Lockdown ergeben würde. Diese Entwicklung ist nicht hinnehmbar!

Kategorien: Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.