Vergangenes Wochenende kam es in Frankfurt am Main zu heftigen Krawallen und Ausschreitungen.
Was Frankfurt nun erleben musste, war abermals ein Mob junger Migranten und zahlreicher Linksextremer. Zu den zahlreichen Sachbeschädigungen kam es zu allerlei Gewalt gegen Polizisten.
Die Polizei nahm dabei insgesamt 39 Randalierer fest, fast ausschließlich junge Männer vorwiegend mit Migrationshintergründen. Erst Stuttgart, jetzt Frankfurt.

Das ist die Konsequenz für die verharmlosende Politik der offenen Grenzen. Zusätzlich verharmlost die Regierung die Gefährlichkeit und Militanz dieser linksextremen Szene.
Es bedarf einer Nulltoleranz-Politik und mehr Rückendeckung für unsere Sicherheitskräfte!

Kategorien: AllgemeinMigration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.