Seit Samstag gilt die neue Verordnung des rot-rot-grünen Senats von Berlin, nach welcher alle Geschäfte, Restaurants, Spätkaufstätten, Bars und Kneipen um 23 Uhr schließen müssen. Diese Sperrstunde soll bis 6 Uhr morgens gelten. Zudem ist es in dieser Zeit auch verboten sich in der Öffentlichkeit mit mehr als fünf Personen zu treffen. Des Weiteren sind bei privaten Veranstaltungen zuhause auch nur noch max. 10 Personen erlaubt. Das stellt abermals einen massiven Eingriff in die Grundfreiheiten der Bürgerinnen und Bürger dar!
Diese rigorosen Maßnahmen werden mit dem vermeintlichen Anstieg der Corona-Fallzahlen begründet. Aber: Je mehr man testet, desto mehr Corona-Fälle werden ans Tageslicht kommen. Die Zunahme dieser bestätigten Fälle sind also daher auf die großangelegten Corona-Tests zurückzuführen. Diese Zahlen werden hier völlig umgedeutet und irreführend an die Bevölkerung getragen.
Der Berliner Senat tritt noch einmal mit einer Sperrstunde den schon ohnehin gebeutelten Geschäften nach und schadet somit der ganzen Wirtschaft & Gesellschaft!

 

Kategorien: Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.