Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat aufgrund angeblich hoher Corona-Zahlen einen Lockdown für das Berchtesgadener Land angekündigt. Es wurden abermals massive Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen verordnet. So darf man die eigene Wohnung nur „bei Vorliegen triftiger Gründe“ verlassen. Dies aber auch nur alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands. Ebenso müssen Restaurants, Schulen und Kindergärten schließen.
Obwohl Söder immer wieder beteuert hat, einen Lockdown nicht noch einmal durchführen zu lassen, wurden die Bürgerinnen und Bürger im Berchtesgadener Land eines Besseren belehrt. Dass die Corona-Fallzahlen nach oben gehen, weil zuletzt massenweise Tests durchgeführt wurden, sollte mittlerweile jedem bekannt sein.
Doch Söders Panikmache verursacht abermals Zukunftsängste und zerstört damit die zahlreichen Arbeitsplätze vor Ort, dessen Geschäfte und Lokale vom Frühjahr-Lockdown sich immer noch nicht wirklich erholt haben. Erneut werden fundamentale Freiheitsrechte der Bürger eingeschränkt und mit Füßen getreten. Ein solcher Zustand ist unhaltbar!

 

Kategorien: Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.