Im Zuge der restriktiven Corona-Maßnahmen der Alt-Parteien musste man leider feststellen, dass dadurch vor allem das Denunzieren wieder an Fahrt aufgenommen hat. Unter anderem hat die Stadt Essen ein Meldeportal für Corona-Verstöße eingeführt. Hier werden Bürger dazu aufgefordert, ihre Mitbürger für nahezu jeglichen Verstoß gegen die Corona-Maßnahmen, sei es auch nur ein Familientreffen oder Urlaubsreisen aus angeblichen Risikogebieten, anzuzeigen.
So wurde in Neuruppin sogar eine Urlauber-Familie aus Berlin der Polizei gemeldet, weil sie aus einem Risikogebiet käme und damit gegen das irrwitzige Beherbergungsverbot verstoßen habe.
Es ist unfassbar, wie amtliche Stellen mit Meldeportalen das Denunziantentum wieder fördern und vorantreiben. Es werden Angst und Misstrauen in der Bevölkerung geschürt. Was ist das für eine Gesellschaft, in der Nachbarn ihre eigenen Nachbarn wegen angeblichen Corona-Verstöße melden?
Für unsere freiheitliche Gesellschaft ist ein solcher Zustand unhaltbar!

 

Kategorien: Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.