Auf der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wurden die Corona-Maßnahmen bis Mitte Februar erneut verlängert und sogar verschärft.
„Wenn die Freiheit geht, flieht die Gerechtigkeit gleich hinterher“, habe ich unlängst gelesen. Wohl wahr, sind die heutigen Beschlüsse nicht nur unverhältnismäßig, sondern auch im hohen Maße ungerecht. Die Schulschließungen sind ein Verbrechen an unseren Kindern, denen die Zukunftschancen genommen werden, die Begründung mit Virus-Mutationen zynisch, weiß doch noch kein Mensch, was diese mutierten Corona-Viren eigentlich so auszeichnet. Den Eltern der Kinder werden unmenschliche Lasten auferlegt, neben bestenfalls Home-Office auch noch das Home-Schooling zu stemmen. Dabei konnte noch niemand eine erhöhte Rate an schweren Krankheitsverläufen oder besonders hohe Ansteckungsraten bei Kindern darlegen. Die grüne Kreuzberger Single-Bioladen-Lobby ist hingegen wieder mal fein raus.
 
Mit diesem neuerlichen Beschluss wird weiterhin auf die gebeutelte Wirtschaft eingetreten. Die zahlreichen Versprechen, den arbeitenden Menschen und ihre Unternehmen und Betriebe vor dem Kollaps zu retten, sind nichts anderes als leere Worthülsen.
Zudem wurden den zahlreichen Betrieben, mit der verschärften Pflicht zum Home-Office, ihre Eigen- und Selbstverantwortung genommen. Die praktische Verpflichtung zum Homeoffice ist gerade für kleine Betriebe existenzgefährdend. Die Beweispflicht birgt zudem ein weiteres bürokratisches Monster. Das völlige Außerachtlassen der Belange unserer Wirtschaft gefährdet die Existenzgrundlage aller, die in unserem Land leben.
 
Fakt ist, dass die regierenden Alt-Parteien längst von der Realität, die von wirtschaftlichen Einbußen, Insolvenzen und völligem Ruin geprägt sind, eingeholt wurden. Ihre schön gemalte Utopie hält der Wirklichkeit nicht Stand. Anstatt auf den wirksamen Schutz von Risikogruppen zu setzen und ausreichend Impfstoff für impfwillige Bürger zu besorgen, wurden die unverhältnismäßigen Lockdown-Maßnahmen wieder verlängert
.
Kategorien: Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.