Es zeichnet sich bereits ab, dass einige Branchen nicht mehr weiter machen können und die endgültige Insolvenz droht. Allen voran aufgrund der ständigen Lockdown-Verlängerungen haben viele keinerlei Zukunftsperspektive mehr. Die schleppende oder auch gar nicht erfolgende Hilfsgelderauszahlungen tun ihr übriges. Dass immer mehr Unternehmer und Betriebe bald für ihr gutes Recht vor Gericht ziehen werden macht hoffnungsfroh. So klagen bereits mehrere Salonbesitzer in Berlin, Bayern, Thüringen und in Hessen gegen die Zwangsschließung ihrer Betriebe, die de facto ein Berufsverbot darstellt. Allen vor ran die Friseurbetriebe, die keineswegs große Unternehmen mit reichlich viel Rücklagen sind, sondern auch ganz einfache Familiengeschäfte, die kurz vor dem endgültigen Kollaps stehen.

Wir stehen zu denjenigen, die sich mit allen rechtsstaatlichen Mitteln, gegen diese unverhältnismäßige Corona-Politik der Alt-Parteien wehren!

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/corona-aufstand-der-friseure-saloninhaber-reichen-klagen-ein-17174583.html
Kategorien: Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.