Heute vor sechs Jahren rechtfertigte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Politik der illegalen Massenmigration mit den Worten „Wir schaffen das“. Auch nach sechs Jahren fragen sich viele: Was sollten wir denn schaffen? Wer ist „Wir“ überhaupt?
Zahlreiche europäische Länder wollten diesen rechtswidrigen Alleingang nicht mitmachen. Sie handelten souverän und haben sich gegen die illegale Massenmigration gewehrt.

Die allermeisten Asylbewerber und Migranten gehen bis heute keiner geregelten Arbeit nach. Eine belastende Situation für unseren Sozialstaat. Zumal diese Politik immer noch fortwährt und dem deutschen Staat und somit dem Steuerzahler weiterhin Millionen kosten wird. Vor dem Hintergrund, dass durch die jüngsten Ereignisse in Afghanistan unserem Europa ein „neues 2015“ droht, sollten jeden klar sein, dass gewaltbereite Migranten, Sozialtourismus und steigende Kriminalität mit dem Ende der Ära Merkel nicht verschwinden werden.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.