Philipp Amthor hat es wieder getan. Gerne posiert er auf Veranstaltungen als Mahner und Verteidiger der Freiheit. In der letzten namentlichen Abstimmung dieser Legislaturperiode, stimmte Philipp Amthor mit der großen Mehrheit seiner Unions-Fraktion für Änderungen am Infektionsschutzgesetz und damit für weitere Grundrechtseingriffe [1], wie die Auskunftspflicht zum Impfstatus. Gerne hätte er dies heimlich getan, wollten die Regierungsfraktionen doch diese Freiheitseinschränkungen im Wiederaufbauhilfegesetz für die Flutopfer verstecken [2], haben sie doch dafür weder eine rechtstaatliche noch eine moralische Grundlage.Die AfD sind denen aber auf die Schliche gekommen und hat eine getrennte Abstimmung verlangt, so dass die zwei Gesichter nicht nur, aber auch Philipp Amthors offen zu Tage treten konnten.


[1] https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung/?id=755

[2] https://dserver.bundestag.de/btd/19/320/1932039.pdf

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.