Eigentlich ist es ein Skandal, aber niemanden scheint es zu interessieren. Die Steuerlast für die Bürger ist in Deutschland so hoch, wie in kaum einem anderen Land in Europa, fast die Hälfte Ihres Einkommens gehen für Steuern und Abgaben drauf. Und als wenn das nicht genug wäre, sind 56% der Kilowattstunde in Deutschland Steuern und Umlagen. Das ist der höchste Strompreis in der gesamten EU. Man könnte denken, dass das die „Reichensteuer“ ist, die Linke und Grüne immer fordern. Nur ist Strom heutzutage kein Luxusgut oder dergleichen. Strom ist notwendig, um in dieser Gesellschaft zu überleben.

Diese Steuerlast trifft jeden, aber besonders leiden die Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen darunter. Ist das die sogenannte „soziale Ungerechtigkeit“, die Linke, Grüne und SPD abschaffen wollen? Nein, da trifft Ideologie auf Vernunft, doch leider hat sich die Ideologie bei den linken Parteien durchgesetzt.

Durch die unkontrollierte und von heute auf morgen eingeführte Energiewende sind die Kosten explodiert. Ein „sanfterer“ Übergang zu neuen Technologien wäre hier angebracht gewesen. Am Ende zahlt nämlich der Stromkonsument die Zeche für diesen überstürzten Schritt. Die kleinen Leute zahlen die großen Windparks, die Investoren freuen sich und den Grünen ist es egal.

Sie zahlen übrigens acht unterschiedliche Steuern und Umlagen für Ihren Strom: Mehrwertsteuer, EEG-Umlage, Konzessionsabgabe, Stromsteuer, KWKG-Umlage, §19-NEV-Umlage, Offshore-Haftungsumlage und für die Umlage für abschaltbare Lasten.

Wir fordern eine deutliche Entlastung bei den Stromkosten. Wenn „grüner“ Strom so innovativ und lohnenswert ist, warum müssen die Kunden und nicht die Investoren den Preis dafür bezahlen? Schaffen wir endlich eine echte soziale Gerechtigkeit!

Kategorien: Energie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.