Die Fraktionschefin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, hat sich unlängst für in Linksbündnis aus Grünen, SPD und Linken auf Bundesebene ausgesprochen. Hierzu meint der Mittelstands- und Strukturpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Enrico Komning:

„In schlechten wirtschaftlichen Zeiten werden Umverteilungsphantasien verlockender denn je. Eine Bundesregierung aus Grünen, SPD und Linken wäre eine Katastrophe für unser Land, deren Bürger, Europa und die ganze Welt. Abgesehen davon, dass sich dann undemokratische Allmachtsträume breitmachen würden, die wir aus zwei Diktaturen schon überwunden geglaubt haben, würde Deutschland wirtschaftlich auf einen Abstiegsplatz katapultiert werden. Die sich schon jetzt abzeichnende Rezession würde massiv beschleunigt werden.
Die komplett wirkungslosen klimapolitischen Pläne der Grünen kosten weitere hunderte von Milliarden. Die SPD will die Ausgeglichenheit des Haushalts zugunsten plumper Klientelpolitik aufgeben, und das obwohl schon jetzt mit nahezu einer Billion Euro ein Drittel von Deutschlands Wirtschaftsleistung für Soziales ausgegeben wird. Die Autoindustrie wird systematisch zerstört und mit ihr die mittelständisch geprägte Zuliefererindustrie. Es wird in kurzer Zeit keine Unternehmen und keine Menschen mehr geben, die diese Umverteilungsorgien bezahlen können. Schon jetzt vernichten Energiewende und Euro-Politik einen Großteil der Ersparnisse und Altersversorgungen in Deutschland. Mit Linksbündnissen wird Deutschland zum Armenhaus in Europa.
Es wird Zeit, endlich etwas für die Leistungsträger in unserer Gesellschaft zu tun. Es sind die hart arbeitenden Arbeitnehmer und mittelständische Unternehmer, die die Steuern bezahlen, mit denen rote, dunkelrote und grüne Linke so großzügig umgehen. Wir brauchen endlich Investitionen in Infrastruktur, in digitale Infrastruktur, in Förderung von Unternehmensgründungen, in die ländlichen Räume. Wir brauchen eine neue Mittelstandskultur in Deutschland, damit hier wieder mehr geforscht und produziert werden kann.
Wir brauchen mehr Freiheit für die individuelle Entfaltung, mehr Freiheit für Ideen. Keinesfalls brauchen wir sozialistische Mietdeckel und grüne Verbotsorgien.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.